Home  Druckversion  Sitemap 

classic

Kawasaki W650

Die Retro-Kawa habe ich seit Mitte März 2006.

Der Kauf kam übrigens über das W650-Forum auf der W650-Seite von Jörg Ammer zustande, auf der ich mich zunächst einmal nur informieren wollte über die W650. Eine Entscheidung für dieses klassisch schöne Motorrad hatte ich zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht getroffen.

Doch allein die Formensprache, die klassische Linie dieser Maschine und die Begeisterung der Forumsmitglieder waren schon ausreichend, um mir die Entscheidung leicht zu machen.

Unüblich, doch effektiv wurden die Verhandlungen per eMail-Verkehr erfolgreich abgeschlossen. Nur der nicht enden wollende Winter machte mir in Sachen Abholung der W aus der Nähe von Braunschweig einen Strich durch die Planungen, so dass ich nach zwei weiteren Wochen - voller Ungeduld - doch auf ein Transportunternehmen zurück griff.

Auf den kurzen bisherigen Ausritten haben wir uns aber bereits miteinander und mit dem hiesigen Kawa-Händler BöseBikes vertraut gemacht.

Kawasaki W650 Baujahr 2004 mit KAT

W650

Es handelt sich um das Modell aus 2004 mit KAT, wie die Experten sicherlich gleich gesehen haben. Woran, fragen sich die Laien? Na, an der Lackierung natürlich! zwinker

Aber diese wunderschönen technischen Gimmicks haben alle Baujahre gemein ...

Koenigswelle

Für die Tourentauglichkeit habe ich meine W um ein paar Kleinigkeiten aufgestockt. Größere Umbaumaßnahmen (hier sind Austausch von Tank und Sitzbank Standard, um einen W-CaféRacer zu erhalten) sind von mir aber nicht geplant.

W650 in HDR-Technik

Mittlerweile wieder ein Rückbau und die Änderung von Schutzblechen samt Rücklicht und hintere Blinker:


Seit dem 19.08.2007 ist die W650 für mich schon wieder Geschichte. Ein fast gleichaltriger Märzgeborener war der schnellste Kaufwillige, nachdem ich sie für knapp eine Woche bei mobile und motoscout inseriert hatte. Sie fährt weiter in der Gegend um Winsen/Luhe und darf dann sicherlich auch einmal den Zollenspieker kennen lernen, was wir beide in der kurzen gemeinsamen Zeit nicht geschafft hatten.

... und wer es nicht glauben mag, dem sei gesagt, dass Kawasaki selbst eine authentische Ahnin der W650 in der Hochzeit der britischen Paralleltwins hatte - die W1 aus dem Jahr 1965:

Kawasaki W1 aus 1965


Und wer noch eine Story zur W650 lesen mag: bitte schön - hier.

 
CMS von artmedic webdesign